Deutscher Hauswirtschaftsrat
Deutscher Hauswirtschaftsrat

Der Deutsche Haus­wirtschafts­rat wurde am 19. November 2016 in Frank­furt/Main ge­gründet und ist ein Zusammen­schluss von Akteuren in der Domäne Haus­wirt­schaft.
Er ist:

Weitere Informationen

Termine

Am 18. November 2019 findet die nächste Rats­versammlung in Frankfurt statt. Bei dieser Rats­versammlung wird das Präsidium neu gewählt.

Die Woche im Haus­wirt­schafts­rat

4.11. bis 10.11.2019

Am 5. November trafen wir uns zu einem Gespräch mit Frau MdB Wiesman und Herrn MdB Kartes, beide sind Mitglieder der CDU/CSU Bundes­tagsfraktion und arbeiten in Aus­schüssen mit, die einen fachlichen Bezug zum Thema Verein­barkeit von Sorge­arbeit und haus­haltsnahe Dienst­leistungen haben. Wir brachten in die Diskussion sehr viele Argumente für verschiedenen Förder­modelle ein, damit auch Familien mit mittleren und unteren Einkommen davon profitieren können. Eine Entlastung im häus­lichen Bereich , würde vielen Fachkräften im Bereich Pflege und Erziehung gute Voraus­setzung dafür schaffen, dass sie ihre betriebliche Arbeits­zeit erhöhen könnten.

Gespräch mit Frau MdB Wiesman und Herrn MdB Kartes

Gespräch in Berlin, von links: Frau MdB Wies­mann, Herr Hammer, Frau Simpfen­dörfer, Herr MdB Kartes und Frau Lose­mann (Foto privat)

28.10. bis 3.11.2019

Dienstag, 29. Oktober 2019 in Berlin
Der DHWiR macht mit beim bundes­weiten Nachhaltig­keitsdialog der Bundes­regierung Zur Auftakt­veranstaltung kamen rund 500 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ins Futurium nach Berlin. Ziel der Bundes­regierung ist es, das Thema Nachhaltigkeit gesamt­gesellschaftlich zu verankern. "Wir müssen mit unserer Nachhaltig­keits­strategie 2020 zwei Dinge schaffen: Wir müssen schneller werden und gleichzeitig die gesamte Gesellschaft mitnehmen. Das ist eine der größten Heraus­forderungen, vor der wir momentan stehen", so der Chef des Bundes­kanzleramts, Helge Braun, bei der ersten Dialog­konferenz in Berlin. Frau Simpfen­dörfer nahm die Gelegenheit wahr, um den erfolgreichen Haus­wirtschafts­kongress als „good practise“ Beispiel vorzustellen.

Besuch bei Frau MdB Beate Müller-Gemmeke

Podiums­diskussion in Berlin, von links: Moderatorin Andrea Thilo, Prof. Dr. Kai Niebert, Saori Dubourg, Cornelia Füllkrug-Weitzel (Foto privat)

Am Montag, 28. Oktober
In Berlin fand die erste Sitzung zur Umsetzung der Verein­barungen der Beschlüsse der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) statt. In Vertretung der Sektions­sprecherin Frau Böttjer nahm Frau Simpfen­dörfer daran teil. In zwei Projekten wird der DHWiR mitarbeiten: In einer Arbeits­gruppe mit Pflege­kassen und privaten Versicherungs­unternehmen soll geprüft werden, welche Maßnahmen notwendig sind , um eine flächen­deckende ambulante Versorgung mit Leistungen der Hilfen bei der Haushalts­führung entsprechend der aktuellen Nachfrage sicher­zustellen. Ein Workshop mit dem Bundes­gesundheits­ministerium (BMG): Stärkere Einbindung haus­wirtschaftlicher Fachkräfte in die haus­wirtschaftliche Versorgung von Pflege­bedürftigen mit dem Ziel, die Fach­kräfte­basis zu erweitern und beruflich Pflegende zu entlasten.

21.10. bis 27.10.2019

Eine Delegation des Deutsche Haus­wirtschafts­rates traf sich am 23. Oktober 2019 zu einem Gespräch mit Frau MdB Beate Müller-Gemmeke, Mitglied der Bundestags­fraktion Bündnis 90/die Grünen. Als Sprecherin für Arbeitnehmer­Innenrechte und aktive Arbeits­markt­politik zeigte sie großes Interesse an den Positionen und Aktionen des DHWiR zur Förderung von haushalts­nahen Dienst­leistungen, um die diesbezüg­lichen Vereinbarungen im Koalitions­vertrag endlich umzusetzen.
Sehr ausführlich haben wir über die vielfältigen arbeits­markt­politischen Aspekte der haushalts­nahen Dienst­leistungen diskutiert, die wir in den Diskussionen mit politischen Entscheidungs­trägern konsequent vertreten werden.

Besuch bei Frau MdB Beate Müller-Gemmeke

Von links: P. Hammer, B. Müller-Gemmeke, W. Losemann, D. Simpfendörfer (Foto privat)

Die Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ lädt herzlich zur nächsten Sektions­sitzung am 30. Oktober 2019 von 11 bis 16 Uhr im Ev. Alten­hilfe­zentrum Stifts­heim in Kassel ein [weiter­lesen].

14.10. bis 20.10.2019

Die Sektion Bildung verschickte am 14. Oktober 2019 eine „Gemeinsame Stellung­nahme zur Berufs­bezeichnung Haus­wirt­schafterin/Haus­wirt­schafter“ an die Sachverständigen des Bundes zur Neuordnung der Berufs­ausbildung zum Haus­wirtschafter und zur Haus­wirtschafterin. Das Schreiben steht jetzt zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Möchten Sie einige Vorträge vom Haus­wirtschafts­kongress nachlesen? Oder sich vielleicht über Workshops informieren, an denen Sie nicht teil­nehmen konnten? Die Vorträge und Präsen­tationen der Workshops werden so nach und nach auf der Internet­seite hoch­geladen und stehen zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

30.9. bis 6.10.2019

Beim „Hinter­grund­frühstück“ am 11.9.2019 stellte unser Mitglied Edenred, vertreten durch Christian Aubry und Peter Hammer, gemeinsam mit dem Wirtschafts­forschungs­unternehmen Prognos AG eine Studie mit dem Titel „Haushalts­nahe Dienst­leistungen - Implemen­tierung eines Förder­modells für haushaltsnahe Dienst­leistungen“ vor. Einen Link zu der Studie finden Sie nun bei der Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ [weiter­lesen].

Im Anschluss an den Haus­wirtschafts­kongress nahmen Frau Imhof- Gildein und Frau Simpfen­dörfer an der Netzwerk­tagung von Diakonie Deutsch­land und AWO Bundes­verband teil.
Anlässlich des vierten Jahrestages der Verabschiedung der Agenda 2030 standen die Möglich­keiten der Umsetzung der 17 Ziele in der Freien Wohlfahrts­pflege auf dem Programm. Ein besonderer Fokus lag im Kennen­lernen von guten Praxis­beispielen und der Vernetzung zwischen den Verbänden. Die beiden Verantwortlichen dieser Tagung waren auch als Mitwirkende in einem Workshop des Haus­wirtschafts­kongresses.
So bot diese Tagung die Möglichkeit sich über weitere Zusammen­arbeit in diesem Themen­bereich zu verständigen.

Frau Simpfendörfer und Frau Imhof-Gildein in Berlin

Von links: Frau Imhof-Gildein, Frau Dr. Dehne (Diakonie Deutschland), Frau Simpfen­dörfer und Herr Lembke (AWO Bundes­verband) (Foto privat)

23.9. bis 29.9.2019

Der erste Haus­wirtschafts­kongress ist zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für ihre großartige Unterstützung! Ohne sie wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen. Lesen sie zum Abschluss die Erklärung: „Haus­wirtschaft als Schlüssel zur nach­haltigen Entwicklung“ [weiter­lesen].

Der Haus­wirtschafts­kongress beginnt und die ersten Teil­nehmenden kommen an. Es empfängt sie hier in Berlin das aller­schönste Wetter. Im Presse­bereich steht die Presse­mitteilung „Agenda 2030: Mit Haus­wirtschaft den Wandel nachhaltig gestalten“ zum Down­load zur Verfügung.

16.9. bis 22.9.2019

Der Countdown läuft und die Aufregung steigt, in wenigen Stunden fängt der erste Haus­wirtschafts­kongress an. Viele der Akteur­innen und Akteure sind bereits Vorort. Ab dem 23.9.2019 finden Sie im Bereich Medien aktuelle Fotos und Informationen vom Haus­wirtschafts­kongress.

Auf Einladung von Frau Daniela Behrens, neue Abteilungs­leiterin Gleichstellung im Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) nahm Frau Simpfen­dörfer in Berlin am 19.09.2019 am Vernetzungs­treffen teil. Delegierte von ca. 40 Verbänden, die sich alle mit dem Thema Geschlechter­gerechtigkeit befassen, trafen sich hier. Frau Behrens beschrieb in ihrer Begrüßung die wichtigsten Aufgaben, die sie zügig in Angriff nehmen oder weiter­führen möchte. Dazu gehören auch die Wert­schätzung der sozialen Berufe, deren Positionierung zu den MINT Berufen, sowie die Umsetzung der Gleich­stellungs­strategie wie im Koalitions­vertrag vereinbart. Beide Themen nehmen in der Arbeit des DHWiR einen breiten Raum ein, sodass wir uns auf weitere gute Zusammen­arbeit mit Frau Behrens und den Fach­referaten ihrer Abteilung freuen.

Frau Daniela Behrens, Abteilungsleiterin Gleichstellung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Frau Daniela Behrens (Foto Simpfendörfer).

9.9. bis 15.9.2019

Am 11.9.2019 nahmen die Präsidentin Dorothea Simpfen­dörfer, Wilma Loose­mann (BHDU), Christine Hopf (BayLaH) an einem „Hinter­grund­frühstück“ im Bistro der Bundes­presse­konferenz in Berlin teil. Unser Mitglied Edenred, vertreten durch Christian Aubry und Peter Hammer, stellte gemeinsam mit dem Wirtschafts­forschungs­unternehmen Prognos AG eine Studie vor. Diese zeigt zum einen auf, wie durch die Förderung von haushalts­nahen Dienst­leistungen Familien entlastet werden können. Zum anderen macht sie deutlich, wie zu einem sehr großen Teil die oft in Schwarz­arbeit verrichteten Arbeiten in diesem Bereich in die Legalität und Sozial­versicherung geführt werden können. Gemeinsam mit Lisa Krämer von Prognos, diskutierten wir mit Bundestags­abgeordneten, Vertretern von Ministerien und Verbänden darüber, wie öffentliche und arbeitgeber­finanzierte Zuschüsse für haushaltsnahe Dienst­leistungen die Vereinbarkeit von Familie & Beruf verbessern und auch pflegende Angehörige entlasten können. Die Förderung legaler haushalts­naher Dienst­leistungen eröffnet Erwerbschancen für Gering­qualifizierte, insbesondere für Langzeit­arbeitslose und verbessert die soziale Absicherung der Beschäftigten in eben diesem Bereich.
Herr Hammer wird über diese Studie auch auf dem Haus­wirtschafts­kongress im Workshop A1 berichten.

Am 3.9.2019 tagte erneut der Begleit­zirkel Neuordnung, AG der Sektion Bildung. Im internen Bereich können Sie das Protokoll der Sitzung sowie die dazu­gehörigen Anlagen herunter­laden.

2.9. bis 8.9.2019

Am 3.9. 2019 nahm Frau Simpfendörfer in Bonn am Vernetzungs- und Strategie­treffen „Ernährung und Bildung für nachhaltige Entwicklung: gemeinsam die UN-Ziele (SDGs) erreichen!“ teil. Eingeladen hatte Frau Dr. Lambeck vom Sie verlassen die Internetseite Berufs­Verband Oeco­trophologie e. V. (VDOE). Die fast 40 Teilnehmenden aus ganz unterschiedlichen Verbänden und Organisationen, die sich alle in irgendeiner Weise mit Ernährung beschäftigten, diskutierten über Strategien der Zusammen­arbeit von Ernährungs­fachkräften mit Akteuren der Bildung für nachhaltige Entwicklung, um gemeinsam an der Umsetzung der Agenda 2030 zu arbeiten. Der DHWiR wird sich in diesem Projekt mit den Ergebnissen des Haus­wirtschafts­kongresses 2019 einbringen.

Begleitzirkel

26.8. bis 1.9.2019

Wir freuen uns sehr, dass Julia Klöckner (CDU), Bundes­ministerin für Ernährung und Land­wirtschaft, die Schirm­herrschaft für den ersten Haus­wirtschafts­kongress 2019 übernimmt!
Lesen Sie dazu auch die Presse­mitteilung des Deutschen Haus­wirtschafts­rates.

Die nächste Sektions­sitzung der Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ wird am Mittwoch, den 30. Oktober 2019 in Kassel statt­finden. Das Protokoll der Sektions­sitzung vom 17.7.2019 steht im internen Bereich zum Down­load bereit [weiter­lesen].

Im internen Bereich steht nur das Protokoll der Sitzung vom 19.8.2019 der Sektion „Haus­wirt­schaftliche Dienst­leistungs­betriebe“ zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Der Deutsche Haus­wirtschafts­rat begrüßt ganz herzlich seine neuen Mitglieder:

Sie verlassen die Internetseite apetito catering B.V. & Co. KG,
Sie verlassen die Internetseite Bayerischer Landes­ausschuss für Haus­wirtschaft (BayLaH),
Sie verlassen die Internetseite rund. GmbH & Co. KG

19.8. bis 25.8.2019

Frau Simpfendörfer und Frau Imhof-Gildein in Berlin

Frau Simpfen­dörfer und Frau Imhof-Gildein trafen sich in dieser Woche in Berlin für letzte Vorberei­tungen zum Haus­wirtschafts­kongress.

Nachtrag zur Sektions­sitzung „haus­wirtschaftliche Dienst­leistungs­betriebe“ in Bremen. Im Fach­ausschuss Pflege in Nord­rhein-Westfalen wird auf Landes­ebene über die Konzertierte Aktion weiter diskutiert. Die Landes­arbeits­gemein­schaft Haus­wirtschaft NRW hat die Chance an den Gesprächen teil­zunehmen.

Der Begleit­zirkel Neu­ordnung der Sektion Bildung ist sehr rührig und lädt in diesem Jahr bereits zur dritten Sitzung am Dienstag, den 3. Sep­tember 2019 von 10:30 bis 16:00 Uhr nach Frankfurt ein [weiter­lesen].

Am 19.8.2019 fand in Bremen die Sitzung der Sektion „haus­wirtschaftliche Dienst­leistungs­betriebe“ in Bremen statt. Es wurde sehr engagiert über eine Fach­kraft­quote für die Haus­wirtschaft und die Pläne der Landes­regierungen zum Gute-Kita-Gesetz diskutiert. Dank der räumlichen Nähe war Frau Bolda­jipour (Sprecherin der Sektion Bildung) ebenfalls dabei und berichtete über die Pläne des Begleit­zirkels Neu­ordnung. Frau Fischer, Vorsitzende der Sie verlassen die Internetseite Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft NRW führte in das Thema Sie verlassen die Internetseite Bundesteilhabegesetz ein, dessen Sie verlassen die Internetseite dritte Reformstufe am 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Schwer­punkt der Sitzung war der Bericht von der Konzertieren Aktion Pflege, an der Vertreter­innen des Deutschen Haus­wirtschafts­rates teilnehmen konnte. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass wir über weitere Möglich­keiten diskutieren können, „wie haus­wirtschaft­liche Fach­kräfte noch stärker in die haus­wirtschaft­liche Versorgung von Pflege­bedürftigen ein­bezogen werden können [...]“ (siehe Abschlussbericht der Konzertierten Aktion Pflege, S. 123 ).

12.8. bis 18.8.2019

Am 17.7.2019 tagte der Begleit­zirkel Neuordnung, AG der Sektion Bildung. Im internen Bereich können Sie das Protokoll der Sitzung sowie die dazu­gehörigen Anhänge herunter­laden.

29.7. bis 3.8.2019

Ende Februar 2019 endete das Modell­projekt „Fach­kräfte­sicherung über die Profes­sionali­sierung haushalts­naher Dienst­leistungen (HHDL)“ in Baden-Württem­berg. Ziel des Projektes war es legale Beschäftigung bei haushalts­nahen Dienst­leistungen zu fördern und neue Kunden zu gewinnen. Der Deutsche Haus­wirtschafts­rat setzt sich für eine bundes­weite Förderung von haus­halts­nahen Dienst­leistungen ein. Lesen Sie dazu die Presse­mitteilung: Ohne Hilfe im Haushalt geht es nicht [weiter­lesen].

22.7. bis 28.7.2019

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat e. V beteiligt sich an einem neuen Projekt des Sie verlassen die Internetseite Bundes­ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Ein „Bündnis für die gerechte Ver­teil­ung unbezahlter Sorge­arbeit, begleitet vom Referat 401 der Abteilung Gleich­stellung soll auf­bauend auf Empfeh­lungen aus dem Zweiten Gleich­stellungs­bericht Wege finden, um den Gender Care Gap wirkungs­voll zu reduzieren.
Eine Redaktions­gruppe unter Leitung des Sie verlassen die Internetseite Frauen­werkes der Nord­kirche wird zeitnah beginnen das Selbst­verständnis für dieses Bündnis zu formulieren. Für den Deutsche Haus­wirtschafts­rat arbeitet Frau Prof. Dr. Angela Häußler in dieser Gruppe mit. Sie ist Profes­sorin für Alltags­kultur und ihre Didaktik an der Pädago­gischen Hoch­schule Heidel­berg und Mitglied der Sie verlassen die Internetseite Deutschen Gesel­lschaft für Haus­wirtschaft (dgh). Ihre Ver­tretung übernimmt Frau Mareike Bröcheler, M. Sc. Wissen­schaftliche Mit­arbeiterin Justus-Liebig-Universität Gießen Institut für Wirtschafts­lehre des Haushalts und Verbrauchs­forschung/­Professur für Versorgungs- und Verbrauchs­forschung, ebenfalls Mitglied der dgh.

8.7. bis 14.7.2019

Im internen Bereich können Sie nun das Protokoll der vergangenen Sitzung der Vor­bereitungs­gruppe für den Haus­wirtschafts­kongress vom 2. Juli 2019, sowie die Aufgaben­teilung und Zuständig­keiten beim Kongress herunter­laden [weiter­lesen].

Am Mittwoch, den 17. Juli 2019 findet von 10:30 bis 16:00 Uhr die nächste Sitzung des Begleit­zirkels Neu­ordnung in Frank­furt statt [weiter­lesen].

1.7. bis 7.7.2019

Am 25.7. nahm Frau Simpfen­dörfer auf Einladung des Bundes­ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an einer Experten­runde teil. Der Deutsche Haus­wirtschafts­rat wurde wegen seiner Expertise in der bezahlten als auch in der unbezahlten Sorge­arbeit eingeladen.
Aufbauend auf Empfeh­lungen aus dem Zweiten Gleich­stellungs­bericht wurde diskutiert, auf welchem Wege der Gender Care Gap am besten reduziert werden könnte. Es wurde beschlossen ein Bündnis zur gerechten Verteilung unbe­zahlter Sorge­arbeit zu gründen, der Deutsche Haus­wirtschafts­rat hat sein Interesse bekundet hier mit­zuarbeiten.

Teilnehmende am Gender Care Gap-Projekt

Teilnehmer/­innen am Gender Care Gap-Projekt

24.6. bis 30.6.2019

Am 25.6.2019 reist Frau Simpfen­dörfer nach Berlin. Das Sie verlassen die Internetseite Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat zu einem Auftakt­workshop zum Gender Care Gap-Projekt eingeladen. Als weitere Konsequenz aus den Handlungs­empfehlungen des zweiten Gleich­stellungs­berichtes soll ein zivil­gesellschaft­liches Bündnis für eine gerechte Verteilung der unbezahlten Sorge­arbeit entstehen.

Am Montag, den 24.06.2019 sind Frau Simpfen­dörfer und Frau Bolda­jipour in Fulda am Sie verlassen die Internetseite Kompetenz­zentrum Profes­sionalisierung und Qualitäts­sicherung haushaltsnaher Dienst­leistungen (PQHD). Dort arbeiten sie bei einem Expert­innen Workshop zum Thema: Qualifizierung für haushalts­nahe Dienst­leistungen: Weiter­entwicklung und Anpassung des Sie verlassen die Internetseite dgh Rahmen-Curriculums mit.

Frau Boldajipour beim Workshop

Aktuell vom Work­shop, Frau Bolda­jipour in Fulda (Foto Frau Simpfen­dörfer)

17.6. bis 23.6.2019

Der Deutsche Haus­wirtschafts­rat hat zu den am 4. Juni 2019 präsentierten Ergeb­nissen und dem Abschluss­bericht der Konzertierten Aktion Pflege ein Presse­mitteilung heraus­gegeben [weiter­lesen].

Am 17.7.2019 lädt die Sektion „Haushalts­nahe Dienst­leistung“ von 11:00 bis 16:00 Uhr zur Sektionssitzung in Kassel ein [zur Ein­ladung].

10.6. bis 16.6.2019

Am 19.8.2019 lädt die Sektion „Haus­wirtschaft­liche Dienst­leistungs­betriebe“ von 11:00 bis 16:00 Uhr zur 4. Sitzung in Bremen ein [zur Ein­ladung].

Neu: Alle Teilnehmer/innen des Haus­wirtschafts­kongresses können einen Eintritts­code für die CMS erhalten, sodass sie kostenfrei die Messe besuchen können!

CMS 2019 in Berlin

Es steht nun ganz aktuell das Organi­gramm des Haus­wirtschafts­rates als PDF-Datei zum Down­load zur Verfügung [zum Down­load].
Für unsere Mitglieder wurde eine Vorlage und Hilfe­stellungen für das Erstellen einer Presse­mit­teilung ange­fertigt. Die Word-Datei finden Sie im internen Bereich [zum Down­load].

3.6. bis 9.6.2019

Im internen Bereich können Sie nun das Protokoll der Sitzung der Sektion „Organisations­entwicklung“ vom 14.5.2019 herunter­laden [zum Down­load].

27.5. bis 2.6.2019

Während der Sitzung des Begleit­zirkels Neu­ordnung am 6. Mai 2019 in Kassel fand eine interes­sante Diskussion zu der im Eckdaten­papier vorgesehene Schwer­punkt­bildung statt.
Die vielfältigen Argumente finden Sie in einem Dokument als Anregungen zusammen­gestellt [zum Down­load].

20.5. bis 26.5.2019

Am 6.5.2019 tagte der Begleit­zirkel Neuordnung, AG der Sektion Bildung. Im internen Bereich können Sie das Protokoll der Sitzung sowie die dazu­gehörigen Anhänge herunter­laden.

13.5. bis 19.5.2019

Am 15.5.2019 nahm Frau Simpfen­dörfer, Präsidentin des Haus­wirtschafts­rates, an der Podiums­diskussion während der Tagung „Trommeln für die Haus­wirtschaft“ in Stuttgart teil. Thema der Podiums­diskussion war: Gute Rahmen­bedingungen für die Hauswirtschaft. Geplant und durchgeführt wurde die Veranstaltung von der oikos-Ausbildungs­offensive Hauswirtschaft, Arbeits­gemeinschaft Hauswirtschaft der Diakonie Baden–Württemberg.

Trommeln für die Hauswirtschaft

Trommeln für die Hauswirtschaft (Foto: Herr Baumann/rhwmanagement)

Am 16.5.2019 war Frau Simpfen­dörfer in Göppingen bei der landes­weiten Meistbrief­übergabe in der Hauswirtschaft 2019.

Am 17. Juni 2019 findet in Berlin die Veranstaltung: Förderung haushalts­naher Dienst­leistungen in Deutschland: Akteure, Instrumente, Steuerung statt. Veranstalter sind: Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) / Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt, DGB Bund und WIEGO. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.
Download Download Flyer (Format: pdf, Größe: 1,35 MB)

6.5. bis 12.5.2019

In der Ausgabe 2|2019 der Sie verlassen die Internetseite pro Hauswirtschaft ist der Beitrag „Fakten suchen und finden“ von Frau Paaßen, Vizepräsidentin des Hauswirtschaftsrates erschienen. Wenn Sie neugierig sind, können Sie sich den Artikel als PDF-Datei auf unserer Internetseite herunterladen.
Download Download (Format: pdf, Größe: 1,62 MB)

Wir freuen uns als neues Mitglied die Sie verlassen die Internetseite Benevit Stiftung begrüßen zu dürfen!

Am Montag, den 6.5.2019 findet das erste Treffen des Begleit­zirkels Neuordnung der Sektion Bildung in Kassel statt.
Am Dienstag, den 7.5. nimmt Frau Simpfen­dörfer im Bundes­ministerium für Gesund­heit in Berlin an der Sitzung der Konzer­tierten Aktion Pflege, zu den abschließenden Beratungen des Verein­barungs­textes der Arbeitsgruppe 3: Innovative Versorgungs­ansätze und Digi­talisierung teil.

29.4. bis 5.5.2019

Das Protokoll des Sektions­treffens der Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ am 9.4.2019 steht im internen Bereich zum Down­load zur Verfügung [weiter­lesen].

22.4. bis 28.4.2019

Am 26.4.2019 traf sich an der FH Münster die Vorbereitungs­gruppe für den Haus­wirtschafts­kongress. Themen waren unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit, die Programm­planung und das Tagungs­fest. Neben leckerem Essen und Raum für gute Gespräche ist Life-Musik geplant. Wer genau spielt? Lassen Sie sich überraschen.

Vorbereitungsgruppe Hauswirtschaftskongress

Vorbereitungsgruppe Hauswirtschaftskongress

8.4. bis 14.4.2019

In dieser Woche waren wieder Mitglieder des Deutschen Haus­wirtschafts­rates für die Hauswirtschaft unterwegs. Frau Feuler fuhr nach Berlin um bei der gemeinsamen und abschließenden Sitzung der Arbeits­gruppe 3 „Innovative Versorgungs­ansätze und Digitalisierung“ der Konzertierten Aktion Pflege mitzuarbeiten.

Frau Simpfen­dörfer nahm am 10.4.2019 am Strategie-Workshop zur Angebots­seite Haushalts­naher Dienst­leistungen in Berlin teil. Veranstaltet wurde der Workshop vom Kompetenz­zentrums PQHD – Professiona­lisierung und Qualitäts­sicherung Haushalts­naher Dienst­leistungen und dem Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

1.4. bis 7.4.2019

Am 2.4.2019 nahmen Frau Simpfen­dörfer, Frau Lose­mann und Herr Hammer an dem Seminar „Haushalts­nahe Dienst­leistungen – verbesserte Zugänge durch soziale Gutschein­modelle“ Gedanken­austausch zur Nutzung von Sozial­gutscheinen als Unter­stützung für Haushalts- und Pflege­dienst­leistungen in Berlin teil. Veranstalter waren das Europäische Soziale Netz­werk (ESN) in Kooperation mit der Firma Edenred. 24 Teil­nehmer/innen aus 5 euro­päischen Ländern trafen sich für einen Tag. Bei der Veranstaltung wurden die Modelle von Sozial­gutscheinen aus den drei europäischen Ländern Frankreich, Belgien und Italien vorgestellt. Ideen und deren Umsetzungs­möglichkeiten für Förder­modelle in Deutsch­land trug Herr Thomas Fischer vom Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) vor.

25.3. bis 31.3.2019

Im internen Bereich steht das Protokoll der fünften Rats­versam­mlung vom 25.3.2019 zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Die Sektion „Bildung“ lädt zur ersten Sitzung des Begleit­zirkels Neuord­nung am 6. Mai 2019 in die Universität Kassel ein [weiter­lesen].

Frau Simpfen­dörfer war am 21. März in Osnabrück bei der Deutschen Bundes­stiftung Umwelt. Anlass war die Abschluss­präsentation des Projektes „Ökologische Haus­wirtschaft“ der IN VIA Akademie/ Meinwerk­institut, einem Mitglied des Deutschen Haus­wirtschafts­rates. Die vorgestellten Projekte aus Einrichtungen der Alten­pflege haben durch ihre gute Umsetzbar­keit überzeugt. So trifft es sich gut, dass dieses Projekt im Workshop B3 Nachhaltig­keit in der Gemeinschafts­verpflegung während des Haus­wirtschafts­kongresses in Berlin vorgestellt wird.

Vorlage für eine Presse­mitteilung der IN VIA Akademie zum Projekt „Ökologische Haus­wirtschaft in der Gemeinschafts­gastronomie“. Bitte Werbung machen und teilen.
Download Vorlage Presse­mitteilung (Format: docx, Größe: 25 kB)

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Von links: Herr Wickert-Meuser, Frau Lange-Wagner, Frau Simpfen­dörfer

Am 25.3.2019 fand die erste Rats­versammlung im neuen Jahr statt. Die Tages­ordnung war prall gefüllt und die Arbeits­atmosphäre gewohnt konzentriert und konstruktiv. Neben den ausführlichen Berichten aus den Sektionen und des Vorstands, standen der Kassenbericht und der Haus­wirtschafts­kongress 2019 auf der Tages­ordnung. Der Haus­wirtschafts­rat kann einen soliden Haushalt vorlegen, worauf wir sehr stolz sind. Darüber hinaus wurden Themen und Anregungen für die nächste Wahl­periode zusammen­getragen. Packen wir es an.

Wir begrüßen die Sie verlassen die Internetseite Electro­lux Profes­sional GmbH als neues Mitglied im Deutschen Haus­wirtschafts­rat.

18.3. bis 24.3.2019

Die Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ lädt am Dienstag, 9. April 2019 zur nächsten Sektions­sitzung nach Frank­furt ein. Thema ist unter anderem die Nach­besprechung der Post­karten­aktion [weiter­lesen].

Am 21.3.2019 zum Welt­tag der Haus­wirtschaft erschien die Presse­mitteilung zum Haus­wirtschafts­kongress 2019. Wir freuen uns, wenn Sie für den Haus­wirtschafts­kongress werben. Dafür stehen Ihnen ein Plakat in DIN A3 und ein Flyer in DIN A4 zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Die Internetseiten zum Haus­wirtschafts­kongress sind am 20.3.2019 online gegangenen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Programm, dem Tagungs­ort, der Anreise und natürlich die Anmeldung zum Kongress. Sie erreichen die Seiten unter dem Link: www.haus­wirtschafts­kongress-2019.de.
Wir freuen uns, wenn Sie den „Haus­wirtschafts­kongress“ unterstützen möchten [mehr Informationen].
Am 4. April 2019 wird der erste von sechs News­lettern versandt. Mit ihm erhalten Sie Neuigkeiten zum Haus­wirtschafts­kongress bequem auf den heimischen Computer → Newsletter abonnieren.

11.3. bis 17.3.2019

Am 11.3. und 12.3. besuchten Frau Simpfen­dörfer und Frau Bolda­jipour vom Deutschen Haus­wirtschafts­rat die Sie verlassen die Internetseite 20. Hoch­schultage Berufliche Bildung 2019 an der Universität Siegen. Thema der Hoch­schultage war die Digitale Welt. Bildung und Arbeit in Transformations­gesellschaften. Unter anderem nahmen sie an den Fach­tagung Ernährung und Haus­wirtschaft unter der Überschrift „Digitaler Medien­einsatz mit Mehrwert – aktuelle und künftige Handlungs­felder in der beruflichen Fach­richtung Ernährung und Haus­wirtschaft“ teil. Neugierige erhalten durch die Lektüre des Sie verlassen die Internetseite Programm­heftes einen Eindruck von dem vielfältigen Angebot.

Der Wissen­schafts­preis 2018 der HAUS­WIRTSCHAFT UND WISSEN­SCHAFT wurde an die folgenden Preis­träger/innen vergeben:

Platz 1: Dr. Heide Preuße (Justus-Liebig-Universität Gießen) für den Artikel Sie verlassen die InternetseiteReferenz­budgets in ihrer Bedeutung als sozial­kulturelle Existenz­minima - darge­stellt am Beispiel von Erfahrungen aus einem europäischen Pilot­projekt“.

Platz 2: Maria Pun­stein und Dr. Michaela Schlich (Universität Koblenz-Landau) für den Artikel Sie verlassen die InternetseiteLebensmittel­zubereitung als Alltags­kompetenz fördert die Feinmotorik - eine orientierende Unter­suchung an Grund­schülern

Platz 3: Prof. Dr. Dirk Bunke, Marie Peschers, Franca Lersch und Margarita Nuss (Öko-Institut e. V.) für den Artikel Sie verlassen die InternetseiteHäufig­keit hormonell wirkender Stoffe in Kosmetik­produkten von Student­innen und Studenten“.

Wir gratulieren ganz herzlich!

4.3. bis 10.3.2019

Zum diesjährigen Equal Pay Day am 18. März 2019 hat die Sektion „Haus­halts­nahe Dienst­leistungen“ eine Post­karte entworfen, um auf die Problematik der Schwarz­arbeit im Bereich haushalts­naher Dienst­leistungen im Privat­haushalt aufmerksam zu machen. Gegen Erstattung der Versand­kosten können die Post­karten auch direkt beim Deutschen Haus­wirtschafts­rat angefordert werden.

Vorderseite Postkarte

Rückseite Postkarte

25.2. bis 3.3.2019

Im internen Bereich finden Sie die Einladung zu einem gemein­samen Seminar des Sie verlassen die Internetseite European Social Network und Sie verlassen die Internetseite Eden­red zum Thema: ‚Haus­halts­nahen Dienst­leistungen – verbes­serte Zugänge durch soziale Gutschein­modelle’. Die Veran­staltung wird am 2.4.2019 in Berlin statt­finden [weiter­lesen].

18.2. bis 24.2.2019

Die Planung für den Haus­wirtschafts­kongress im September diesen Jahres nimmt Fahrt auf. Das Programm bekommt seinen letzten Schliff, die Planung für die Gestaltung eines Flyers hat begonnen und es werden Themen für den ab März erscheinenden News­letter gesammelt. Außerdem laufen die Arbeiten an den Internet­seiten zum Haus­wirtschafts­kongress auf Hochtouren. Neugierige Mitglieder finden die aktuellen Infor­mationen im internen Bereich [weiter­lesen].

11.2. bis 17.2.2019

Heute am 16.2.2019 traf sich der Vorstand zu einer gemein­samen Sitzung in der frankfurter DB Lounge. Neben der Vor­bereitung der Rats­versam­mlung am 25. März und dem Haus­wirtschafts­kongress war auch die Öffentlich­keitsarbeit ein Thema der Gespräche. Freuen Sie sich schon jetzt auf die Postkarten­aktion der Sektion „Haus­haltsnahe Dienst­leistungen“ zum Equal Pay Day.

4.2. bis 10.2.2019

Im internen Bereich steht das Protokoll von der Sitzung am 28.1.2019 der Sektion „Bildung“ zum Download bereit [weiter­lesen].

Am 7.2.2019 fand der Expertenzirkel der Zeitschrift pro Haus­wirtschaft in Hannover statt, zu dem auch Vertreter­innen des Deutschen Haus­wirtschafts­rates eingeladen waren. In einer lebhaften Diskussions­runde wurden neue Themen und Möglich­keiten erarbeitet.

28.1. bis 3.2.2019

Auf der Sitzung der Sektion „Bildung“ am 28. Januar 2019 in Köln wurde gemeinsam das Konzept für die Arbeit des Begleit­zirkels zum Prozess der Neuordnung des Ausbildungs­berufes Haus­wirtschafter / Haus­wirtschafterin entwickelt. Die wichtigste Aufgabe ist dabei der Austausch mit den Sach­verständigen und Mitgliedern der Rahmen­plankommission. Es ist geplant zeitnah zu deren Sitzungen Treffen des Begleit­zirkels zu organisieren. Das erste Treffen des Begleit­zirkels findet am 6. Mai 2019 statt. Veranstaltungs­ort wird noch bekannt gegeben.

In der Rubrik Sektionen stehen zwei Texte zum Download zur Verfügung. Bei der Sektion „Bildung“ ist es ein Text von Martina Feulner zur haus­wirtschaftlichen Betreuung [weiter­lesen].
In der Sektion „Haushaltsnahe Dienst­leistungen“ finden Sie unter dem Titel „Betreuungs­leistungen als haushaltsnahe Dienst­leistungen – Definition und Abgrenzung“ Argumentations­hilfen [weiter­lesen]. Beide Texte wurden von der Deutschen Gesellschaft für Haus­wirtschaft (dgh) heraus­gegeben.

21.1. bis 27.1.2019

Am 18. Januar 2019 hat Frau Böttjer von der Sektion „Haus­wirtschaftliche Dienst­leistungs­betriebe“ wieder am Treffen der Arbeits­gruppe 3 „Innovative Versorgungs­ansätze und Digitalisierung“ der Konzertierten Aktion Pflege in Berlin teil­genommen. Ein wichtiges Thema war „technische / elektronische Unter­stützungs­angebote in der Häus­lichkeit“, das die Beteiligung haus­wirtschaftlicher Expertise unbedingt erfordert.

14.1. bis 20.1.2019

Als neues Mitglied begrüßen wir das Sie verlassen die Internetseite Sozial­werk Haushalt und Familie Hessen e. V.

Der 21.3.2019 steht vor der Tür. Planen Sie schon jetzt Ihre individuelle Aktion zum Motto des diesjährigen Welt­hauswirtschafts­tags „Haus­wirtschaft: Kreativ und ideenreich für eine nachhaltige Entwicklung“. Dazu finden Sie im Presse­bereich die Presse­mitteilung des Deutschen Haus­wirtschafts­rates, der Deutschen Gesellschaft für Haus­wirtschaft und der Sie verlassen die Internetseite International Federation for Home Economics (IFHE) zum Welt­hauswirtschafts­tag 2019. Außerdem stehen Ihnen zu vier Sustainable Develop­ment Goals (kurz SDGs) Grundlagen und Ideen­papiere zur Verfügung.

7.1. bis 13.1.2019

Im internen Bereich steht das Protokoll von der Sitzung der Sektion „Haushalts­nahe Dienst­leistungen“ vom 8.1.2019 zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Die Sektion „Haushalts­nahe Dienst­leistungen“ hat in der Sitzung am 8.1.2019 Herrn Peter Hammer zum neuen Sektions­sprecher gewählt, Frau Dagmar Crzan bleibt weiterhin stell­vertretende Sprecherin. Herzlichen Glück­wunsch und gutes Gelingen für die Arbeit! Die Delegierten der neuen Mitglieder InVIa Akademie und GFFB nahmen ihre Mitarbeit in der Sektion auf.

31.12. bis 6.1.2019

Der Geschäfts­bericht für das Jahr 2017/2018 steht zum Download zur Verfügung [weiter­lesen].

Wir begrüßen die Sie verlassen die Internetseite GFFB gemein­nützige GmbH als neues Mitglied im Deutschen Haus­wirtschafts­rat.


>> Ältere Einträge




Seite drucken Seite drucken | Impressum | Datenschutz­erklärung |  Letzte Aktualisierung: 14.11.2019



Post­anschrift Vorstand
Charlotten­straße 16
10117 Berlin

Ge­schäfts­stelle
Beate Imhof-Gildein
E-Mail: b.imhof-gildein@haus­wirtschafts­rat.de
Telefon: 0160 - 93391732
vcf-Datei Elek­tronische Visiten­karte.
Dorothea Simpfen­dörfer (Präsidentin)
E-Mail: d.simpfendoerfer@haus­wirtschafts­rat.de

Wilma Lose­mann (Vize­präsidentin)
E-Mail: w.losemann@haus­wirtschafts­rat.de

Urte Paaßen (Vize­präsidentin)
E-Mail: u.paassen@haus­wirtschafts­rat.de